10.11.2010 - Abschiede

Die Animaco 2010 ist rum und, wie jedes Jahr, mussten wir uns wieder von einigen langjährigen Mitgliedern trennen.

Wir sagen Auf Wiedersehen zu:
Ami. Sie spielte von 2002 – 2005 die Rolle der Sailor Mercury, dann bis 2009 die Sailor Mars. Leider konnte sie den Auftritt dieses Jahr nicht mehr mitmachen.
Utena. Seit dem ersten Auftritt spielte Utena (mit einem Jahr Unterbrechung) die Rolle der Sailor Neptune.
Nathy. Nathy spielte über die Jahre mehrere Rollen wie Jun-Jun und Sailor Heavy Metal Papillon, bevor sie dieses Jahr die alte Rolle ihrer Schwester Ami übernahm und die Sailor Mercury spielte.
Debbie. Debbie spielte 2007 und 2008 die Chibi-Chibi und die darauffolgenden Jahre die Sailor Chibi-Moon.
Yukiya. Nach Neflite und dem Graf Dracul spielte Yukiya, der uns nebenher in der Orga tatkräftig beim Skript unterstützte, dieses Jahr das Phantom.
Ganz besonders wollen wir uns nochmal bei Bunny verabschieden. Bunny spielte seit dem ersten Auftritt die Rolle der Sailor Moon und prägte in dieser Rolle entscheidend das Gesicht von Yume auf den Conventions. Daneben war Bunny lange Jahre unsere Gruppen-Mutti, sorgte für unser leibliches Wohl und organisierte Trainings und vieles mehr.

Euch allen ein ganz großes Danke für die schönen Jahre und viel Glück und Erfolg in eurer Yume-Rente!

Wir haben uns dieses Jahr von vielen bekannten und beliebten Gesichtern unserer Gruppe verabschieden müssen und haben nun für 2011 die Aufgabe, einen weiteren Abschied vorzubereiten: unseren eigenen.

Wie wir bereits auf der Animaco bekanntgegeben haben: Yume wird mit der Spielzeit 2011 sein Abschlussstück geben.
Zehn Jahre standen wir nun auf den Bühnen der deutschen Conventions und haben mit unserem Publikum viele schöne Stunden verbracht. Wir haben viele Menschen kennengelernt, viele Freundschaften geschlossen, sind gemeinsam durch Dick und Dünn gegangen und haben dabei immer wieder gemeinsam etwas Neues zustande gebracht. Doch zehn Jahre sind eine lange Zeit. Die meisten von uns sind nun mit Schule und Studium durch und die Zeit, ein Großprojekt wie Yume zu stemmen, wird immer knapper. Wir möchten dem Publikum daher mit einem besonderen Stück zum Ende von Yume „Auf Wiedersehen“ sagen.

Wie ein bekanntes Sprichwort sagt: Man soll gehen, wenn es am Schönsten ist. Deshalb gehen wir, mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Aber bis dahin: Auf ein schönes Yume 2011.
- Nuriko
<< Zurück